Einsatzbericht





Datum 20.01.2016
Alarmzeit 18:53 Uhr
Alamierung Sirene
Alarmstichwort THU1
Im Einsatz FF Wesel
FF Undeloh
FF Hanstedt
FF Egestorf
Rettungsdienst (1 RTW, 1 NEF)
Polizei mit mehreren Fahrzeugen
Eingesetzte Mittel Beleuchtungsgerät
Ölbindemittel

Schwerer Verkehrsunfall bei Wesel fordert Todesopfer


Schwere Verletzungen erlitt am Mittwochabend der Fahrer eines VW Touran aus Hamburg bei einem Verkehrsunfall zwischen Wesel und Inzmühlen (Lk. Harburg). Aus ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam anschließend mit abgerissener Vorderachse, A-Säule und Fahrertür entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Straße zum Stehen. Um kurz vor 19 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle in Winsen den Rettungsdienst sowie die Freiwilligen Feuerwehren Wesel, Undeloh, Hanstedt und Egestorf. Die zuerst eintreffenden Kräfte der Feuerwehr Wesel konnten den leblosen Fahrer sehr schnell ohne den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug retten und begannen umgehend mit Reanimationsmaßnahmen. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes übernahm dieser die weitere Versorgung des Unfallopfers. Die Feuerwehr streute anschließend ausgelaufene Betriebsstoffe ab und leuchtete die Unfallstelle für die Unfallaufnahme durch die Polizei aus. Die Weseler Dorfstraße blieb für die Dauer der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei ist das Unfallopfer im Krankenhaus verstorben.


Bericht: Pressestelle Feuerwehr Lk. Harburg, Mathias Wille
Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt