Mit den Ersthelfern wird ein wichtiger Beitrag zur Rettung von Menschenleben durch qualifizierte Erstversorgung geleistet. Die Ersthelfer werden von der Rettungsleitstelle des Landkreises Harburg alarmiert. Um die Alarmierbarkeit zu gewährleisten wurden die Kamaradinnen und Kameraden der Ersthelfergruppe mit speziellen Funkmeldeempfängern ausgerüstet.

Auch diese Geräte wurden durch Spenden finanziert.

Die Ausbildung der Ersthelfer ist sehr umfangreich, sie beinhaltet die Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des menschlichen Körpers, regelmäßige Reanimationstrainings und diverse Themen der Notfallmedizin. Die Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Undeloh sind in der Lage die Vitalfunktionen wie Atmung, Kreislauf und Bewusstsein zu sichern und auch wieder herzustellen, entsprechendes medizinisches Material befindet sich auf dem Rettungsrucksack. Durch den Beschluss des Samtgemeinderates vom 20.06.2013 erhielten wir einen offiziellen Auftrag und konnten ab Oktober 2013 in Dienst gestellt werden.

Die Erst Helfer vor Ort haben sich beim Undeloher Dorffest 2013, 2014 und 2015 sowie in Neunkirchen repräsentiert. Kosten für Verbrauchs.- und Übungsmaterial sind laufende Kosten die durch Spenden abgedeckt werden müssen. Wir sind zurzeit dreizehn Mitglieder die sich einmal im Monat an einem Abend für ca. zwei Stunden treffen um sich ständig fachlich weiter zu entwickeln. Zweimal im Jahr führen wir ein ganztägiges Reanimationstraining durch.


Im November 2014 führten wir in Zusammenarbeit mit drei anderen Ersthelfer vor Ort Gruppen des Landkreises Harburg einen gemeinsamen Lehrgang durch. Zwei unserer Kameraden erhielten die Qualifikation zum Sanitätshelfer A. Dieser Lehrgang wird in Zukunft einmal Jährlich durchgeführt (11.2015) mit dem Ziel, dass alle Mitglieder einer EvO Gruppe in unserem Landkreis die Grundqualifikation (Sanhelfer A) besitzen. Des Weiteren haben die EvO des Landkreises Harburg ein gemeinsames Einsatzprotokoll entworfen, welches auch von den Ersthelfen in Undeloh verwendet wird.

Spenden